Kostenübernahme Wir sind von Santesuisse, dem schweizerischen Krankenkassen- verband anerkannt und können unsere physiotherapeutische Behandlung bei Krankheit, Unfall und Invalidität über die Grundversicherung abrechnen. Mit einer schriftlichen ärztlichen Überweisung/Verschreibung „Verordnung zur Physiotherapie“ werden die Kosten für die erste Behandlungsserie durch Ihre Krankenkasse (zu 90% mit 10% Selbstbehalt) oder Ihre Invaliditäts-/Unfallversicherung (zu 100%) übernommen. Beachten Sie hier auch Ihre Franchise. Bei auffolgenden Behandlungsserien ist eine Kostengutsprache der Krankenkasse möglicherweise erforderlich. Bei Privat-Massagen ohne ärztliche Verordnung beteiligen sich einige Krankenkassen über Ihre Zusatzversicherung an den Kosten. Informieren Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse. Bei Behandlungen ohne schriftliche ärztliche Verordnung tragen Sie die Kosten im vollen Umfang. Bei Fragen oder Unklarheiten geben wir Ihnen gerne Auskunft. Kontaktieren Sie uns einfach!
© physio-svdh 2012
Bachelor in Physiotherapie Dipl. Fachmann für med. Progressive Muskelentspannung medrelax Dipl. Fachmann für med. Autogenes Training medrelax
Sebastiaan van den Hoogen
  aktualisiert am 29.03.2017